"Hauch von 1989"


E-mail this post



Remember me (?)



All personal information that you provide here will be governed by the Privacy Policy of Blogger.com. More...



In immer mehr Städten soll es jetzt Montagsdemos gegen Hartz IV geben. In der ARD ist schon von einer "neuen Bewegung" die Rede. Udo Gebhardt, DGB-Landeschef in Sachsen-Anhalt, wo am Montag über 7000 Menschen demonstrierten, sagte der Berliner Zeitung, "man spüre den 'Hauch von 1989', als in der DDR von den Montagsdemonstrationen der Anstoß für die friedliche Revolution ausging." In Sachsen-Anhalt will der DGB will jetzt die Montagsdemos unterstützen. In Berlin will Attac zusammen mit Bündnispartnern Montagsdemos aufbauen:

Nach den Protesten tausender Menschen in Sachsen-Anhalt will die Anti-Globalisierungsbewegung Attac auch in der Hauptstadt sowie weiteren Städten des Landes regelmäßige Montagsdemonstrationen gegen die Arbeitsmarktreform Hartz IV etablieren. "Attac wird versuchen, bundesweit die Dynamik von Magdeburg und Dessau aufzugreifen", sagte der Berliner Attac-Vertreter Werner Halbauer am Mittwoch der Berliner Zeitung. "Wir wollen anknüpfen an 1989, als die Leute gesagt haben: Uns reicht's." (..)

Auch in Leipzig und Hamburg soll es jetzt Montagsdemos geben, berichtet die ARD:

Nachdem am Montag mehrere tausend Menschen in Magdeburg und Dessau gegen die Arbeitsmarktreform protestierten, wird es am 30. August auch in der Leipziger Nikolaikirche ein Friedensgebet mit anschließender Demonstration geben, wie die "Berliner Zeitung" berichtet. Die Nikolaikirche war 1989 das Zentrum des friedlichen Protests gegen die DDR-Regierung. "Die Menschen fühlen sich ohnmächtig gegenüber dem drastischen Sozialabbau", sagte Christian Führer, Pfarrer in der Nikolaikirche, dem Blatt. Es herrsche heute "eine bedrohliche Unruhe", eine politische Alternative sei nicht in Sicht. (..)

Eine Montagsdemonstration gegen Hartz IV soll vom 9. August an
auch in Hamburg etabliert werden. In einem Aufruf werden die Bürger der Hansestadt aufgefordert, sich gegen eine Reform zu wehren, "die selbst vor den Sparbüchern unserer Kinder nicht halt macht". Hartz IV entpuppe sich als "Abzocke für den Bürger", kritisierten Initiatoren der Demo, Gewerkschafter, Attac-Aktivisten sowie Mitglieder der Wahlalternative soziale Gerechtigkeit.




Search via Google

Previous posts

Archiv

Politische Blogs


Einige Links


ATOM 0.3