Müntefering, Antikapitalist, Teil 2


E-mail this post



Remember me (?)



All personal information that you provide here will be governed by the Privacy Policy of Blogger.com. More...



"SPD-Chef auf Konfrontationskurs mit der Wirtschaft" titelt die Frankfurter Rundschau. Denn Müntefering hat Ungeheuerliches festgestellt: "Manche Finanzinvestoren verschwenden keinen Gedanken an die Menschen, deren Arbeitsplätze sie vernichten."

Die Wahlkampfrhetorik Münteferings ist wohl das, was van Rossum ("Meine Sonntage mit Sabine Christiansen") treffend als "Scheinkontroverse unter Gleichgesinnten" bezeichnet. Zur Erinnerung: Die Financial Times fasste die SPD-Politik treffend unter der Überschrift "Danke, Rot-Grün!" zusammen.

Korrekterweise sollte das ganze jedoch als innermarxistische Debatte verstanden werden. Münteferings glasklares Verständnis der kapitalistischen Produktionsweise und des Klassenverhältnisses ("Macht des Kapitals"), folgte schließlich ein gelungener Beitrag des BDA-Chef Dieter Hundts. Denn seine grandiose Replik ("Für uns steht der Mensch im Mittelpunkt aller Bemühungen") erweist sich dabei bei genauerem Hinschauen ebenfalls als treffsichere marxistische Analyse: Einfachen Menschen schaffen Tag für Tag den Mehrwert, den sich die herrschende Klasse aneignet.


Search via Google

Previous posts

Archiv

Politische Blogs


Einige Links


ATOM 0.3